Gaukler, Medicus, Musikanten und Spielleute

Gaukler, Medicus, Musikanten und Spielleute

Anzeige

Buntes Programm lockt Besucher aus nah und fern - Auftakt-Konzert heizt ein

Gaukler, Medicus, Musikanten und Spielleute

Zurück zu den Ursprüngen: In Herrieden gibt es am Wochenende ein vielseitiges Programm. Fotos: Christina Özbek

HERRIEDEN - Die Stadt an der Altmühl begibt sich wieder zu ihren Ursprüngen. Das Mittelalter hält am Wochenende Einzug in die historische Altstadt Herriedens und mit ihm zahlreiche Musikanten, Gaukler, Spielleute und der Medicus. Zeit für den Herrieder Deocar-Markt am 21. und 22. Mai 2022.

Startschuss schon am Freitag mit Hard-Folk

Nach einer fünfjährigen Pause veranstaltet die Stadt Herrieden am kommenden Wochenende wieder den mittelalterlichen DeocarMarkt zu Ehren des heiligen Deocar. Mit zahlreichen Angeboten, Ständen und vor allem vielen Kostümen möchte Herrieden wieder zahlreiche Menschen in die Innenstadt locken. Bereits am Freitag findet der Auftakt mit einem Konzert der Band "IRXN" auf dem Deocarplatz statt. Ab 20 Uhr heizen die Musiker dem Publikum mit ihren bayerischen Hard-Folk-Rhythmen, gepaart mit Irischen Klängen, ein. Die siebenköpfige Band bringt ihre neue Single „Unschuld“ und sicher auch einige andere Songs aus ihrem neuen Album „Gierig und Geil" mit. Am Samstag öffnet schließlich der Markt um elf Uhr seine Pforten.

Ab da können sich die Besucherinnen und Besucher Lagerleute ansehen und an zahlreichen Ständen der Schausteller mittelalterliche, aber auch moderne Dinge erwerben. Zauberkünstler und Spielleute werden zu sehen sein. Auch stattet der Medicus dem Markt einen Besuch ab und führt am gemeinsamen Stand der Altstadtfreunde e. V. und der Alten Seilerei e.V. Medizinvorführungen durch. Dort wird es auch ein Skriptorium für Kinder und außerdem Foltergeräte geben, an denen sich tolle Erinnerungsfotos machen lassen. Weitere spannende Stände der Herrieder Vereine und der Schausteller ergänzen das Angebot rund um den Deocarplatz.

Buntes Markttreiben mit Köstlichkeiten

Bei Anbruch der Dunkelheit am Samstagabend soll ein „Feuerteufel" den Besuchern mit seiner Feuershow einheizen. Bis 23 Uhr ist der Markt an diesem Tag geöffnet. Auch am Sonntag erwartet die Besucher ein buntes Markttreiben mit kulinarischen Köstlichkeiten, Musik, Verkaufsständen und dem Medicus. Gegen 18 Uhr ist das Ende der Veranstaltung angesetzt. Christina Özbel