Anzeigen-Sonderveröffentlichung
Die traditionelle Größe in Dinkelsbühl lädt wieder zum Bummeln ein Image 1
THEMENWELTEN: Feste & Freizeit

Die traditionelle Größe in Dinkelsbühl lädt wieder zum Bummeln ein

Markt von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und verkaufsoffene Geschäften von 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr für Sie da

Fotos: Peter Tippl

DINKELSBÜHL _ Die große Kreisstadt Dinkelsbühl lädt zu einem erlebnisreichen Monat Oktober ein. Dieser beginnt am Sonntag, 10. Oktober, mit dem traditionellen Ursula-Jahrmarkt – mit einem verkaufsoffenen Sonntag der Dinkelsbühler Einzelhandelsgeschäfte, mit Fierantenmarkt und mit dem Bücherbasar des Lions-Club im Kleinen Schrannensaal. Und vom 29. Oktober bis 7. November findet die 36. Fischerntewoche statt.

Zum Ursulamarkt werden in Dinkelsbühls schöner Altstadt in der Unteren Schmiedgasse und Bauhofstraße bis zur Russelberggasse die Marktstände aufgebaut und im Bereich des Weinmarkts wird voraussichtlich auch der beliebte Bauernmarkt platziert. Die Dinkelsbühler Einzelhändler laden zum Schauen, Bummeln und zur fachkundigen Beratung von 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr ein. Der Ursulamarkt hat von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Weiterer Anziehungspunkt in der Innenstadt wird der Bücherbasar vom Lions-Club sein.

Erlös des Benefiz-Basars kommt hilfsbedürftigen Kindern in Kairo zugute

Von 10 Uhr bis 17 Uhr veranstaltet der Förderverein Lions-Club im kleinen Schrannensaal einen Benefiz-Basar, bei dem ein Kilogramm Bücher oder Lesestoff für drei Euro erworben werden kann. Auch DVD’s können für kleines Geld erworben werden. Der gesamte Erlös kommt über den Verein „Müllstadtkinder Kairo“ den hilfsbedürftigen Kindern in Kairo zugute. Das Lions-Hilfswerk arbeitet mit dem Verein eng zusammen. Jeder Euro kommt somit direkt an. Im ebenfalls im kleinen Schrannensaal wird noch bei einem Basar-Café zu Kaffee und Tee und leckerem selbstgebackenen Kuchen eingeladen, auch dieser Erlös kommt den Kindern in Kairo zugute.

Die traditionelle Größe in Dinkelsbühl lädt wieder zum Bummeln ein Image 2
Die traditionelle Größe in Dinkelsbühl lädt wieder zum Bummeln ein Image 3
Die traditionelle Größe in Dinkelsbühl lädt wieder zum Bummeln ein Image 4
Der Förderverein Lions-Club veranstaltet im kleinen Schrannensaal einen Benefiz-Basar, bei dem ein Kilogramm Lesestoff für drei Euro erworben werden kann. Für Groß und Klein ist einiges dabei, wie auf dem Archivbild zu sehen ist. Diese Jahr müssen die geltenden Hygieneregeln eingehalten werden.
Der Förderverein Lions-Club veranstaltet im kleinen Schrannensaal einen Benefiz-Basar, bei dem ein Kilogramm Lesestoff für drei Euro erworben werden kann. Für Groß und Klein ist einiges dabei, wie auf dem Archivbild zu sehen ist. Diese Jahr müssen die geltenden Hygieneregeln eingehalten werden.


Ursula - eine Schutzpatronin des Münsters


Eng verbunden mit dem Namenstag der Heiligen Ursula, sie soll im vierten Jahrhundert gelebt haben, sind zahlreiche Bauernregeln. „Lacht Ursula mit Sonnenschein, wird wenig Schnee vorm Christfest sein“ oder „Zu Ursula muss das Kraut herein, sonst wird’s noch lange draußen sein“. Der Gedenktag der aus der französischen Bretagne stammenden Heiligen datiert sich auf den 21. Oktober. Dinkelsbühl hat eine enge Verbindung zur Heiligen Ursula. Eine Vorgängerkirche des stadtbildprägenden Münsters St. Georg, wahrscheinlich Sankt Ursula geweiht, gründet sich auf das zwölfte Jahrhundert und damit ist sie eine Schutzpatronin des Münsters.

Breites Sortiment an Waren lädt jeden zum Verweilen ein

Dieses Wahrzeichen in der „schönsten Altstadt Deutschlands“ und die Große Kreisstadt laden am 10. Oktober zum verkaufsoffenen Marktsonntag ein. Hier erwarten die Gäste zahlreiche Verkaufsstände mit Holz- und Keramikarbeiten, floralen Gestecken, Körben, Naturprodukten und das gesamte Angebot eine herbstlichen Marktes. Einen „roten Teppich“ haben die Geschäfte in Dinkelsbühl zum gemütlichen Einkaufsbummel ausgerollt. Schlendern und flanieren in der Altstadt, bei den zahlreichen Direktvermarktern einkaufen oder die Waren der Fieranten mit ihrem breiten Angebot testen. Das allgemeine Markttreiben mit den Verkaufsständen findet in der Innenstadt statt, die malerische Altstadt oder der angrenzende Weg um die Stadtmauer laden zu einem Spaziergang ein. Die Geschäfte in Dinkelsbühl freuen sich auf die Besucher. Das breite Sortiment entdecken und aus der noch großen Auswahl vielleicht schon die ersten Weihnachtsgeschenke ins Visier nehmen, das kann man ganz gemütlich beim verkaufsoffenen Marktsonntag in Dinkelsbühl. Das gesamte Sortiment ist noch in allen Größen und Farben vorhanden. Aber nicht nur in der Innenstadt haben die Geschäfte geöffnet, mit zahlreichen Aktionen laden auch die Geschäfte rund um die Altstadt zu einem Verkaufserlebnis ein. Schnäppchen und Rabattangebote locken in vielen Geschäften.

Umfangreiches kulinarisches Angebot und verschiedene Führungen

Natürlich darf eine gemütliche Tasse Kaffee oder wärmender Tee mit leckerem Kuchen oder eine deftige Bratwurst bei einem Marktbesuch nicht fehlen. Die Gaststätten und Restaurants bieten eine umfangreiche Speisenkarte mit leckeren Karpfen oder heimischem Wild an und wer Dinkelsbühl noch näher kennenlernen will, kann an einer Stadtführung am Marktsonntag teilnehmen. Start ist um 11 Uhr und 14.30 Uhr ab dem Haus der Geschichte. Karten müssten vorher an der Tourist-Information im Haus der Geschichte geholt werden. Wer in die Historie der schönen Stadt eintauchen möchte, dem sei ein Besuch im Haus der Geschichte empfohlen, vielleicht verbunden mit einer Führung am Marktsonntag um 14 Uhr. „Wer’s glaubt wird selig!“ ist die Ausstellung über die Glaubens- und Kirchengeschichte Dinkelsbühls im Haus der Geschichte überschrieben.

Den Tag ausklingen lassen bei einem Spaziergang durch das Zeughaus, oder auf den Spuren des Nachtwächters

Bei einem Spaziergang über den Markt kann im Kinderzech-Zeughaus (Bauhofstraße 43) in die Historie dieses Bürger- und Heimatfestes eingetaucht werden. Corona-bedingt musste die Kinderzeche zwar in diesem Jahr abgesagt werden, aber im Zeughaus, geöffnet von 14 Uhr bis 16.30 Uhr, kann diesem „immateriellen Kulturerbe der Menschheit“ nachgespürt werden. Und wer den Markttag stimmungsvoll ausklingen lassen möchte – um 21 Uhr bietet der Nachtwächter einen einstündigen abendlichen Rundgang durch die „schönste Altstadt Deutschlands“ mit Start am Münster St. Georg. Dinkelsbühl hat zum Ursulamarkt am Sonntag, 10. Oktober, für jeden Geschmack, für jedes Interesse und für alle Generationen etwas zu bieten. Aber bitte immer mit Achtsamkeit, Rücksicht und Einhaltung der Hygieneregeln. Text: Peter Tippl