Tipps für entspannten Hochzeitstag

Tipps für entspannten Hochzeitstag

Anzeige

Einfach und gut planen

Tipps für entspannten Hochzeitstag

Foto: Pexels 

Die Hochzeit soll der schönste Tag des Lebens sein. Je näher der Hochzeitstag rückt, desto größer werden die Aufregung und die Ungeduld. Im Raum stehen viele Fragen, ob alles richtig gemacht wurde , das Brautkleid sitzt und die Einladungen an alle Gäste verschickt wurden. Je früher die Planung in Angriff genommen wird, desto stressfreier kann dem Tag X entgegengefiebert werden.

So stehen die Suche und die Reservierung der Location an erster Stelle. Einige Restaurants sind beliebt und schon über einen längeren Zeitraum im Voraus ausgebucht. Das Erstellen einer Checkliste zum Überblick kann ein Retter sein, und es ist egal, ob es sich um die Gästeliste, den Tagesablauf oder den Hochzeitsetat handelt. Es ist kein Beinbruch, wenn aus zeitlichen Gründen abgetreten und dewerden.

Auf das richtige Maß kommt es an

Wer den Hochzeitstagablauf clever und geschickt planen möchte, muss dazu eine gewisse Portion Fingerspitzengefühl, ein klein wenig Einfühlungsvermögen und auch ein wenig Aktivität an den Tag legen. Hochzeitsspiele und Reden müssen in den Ablauf nach bestem Wissen und Gewissen eingeplant werden. Sollten kleine Probleme auftauschen, ist es gut, auf keinen Fall in Angst oder in Panik zu verfallen und im lockeren Stil darüber wegzusehen. Denn eine innere Unruhe, eine ungewollte Nervosität oder gar Stress haben am schönsten Tag des Lebens überhaupt nichts zu suchen. Damit der Tag X wirklich schön wird, können kleine Dinge dafür sorgen. Dazu zählen zum Beispiel ausreichend Schlaf, ein sehr gutes durchaus ausgiebiges

Frühstück und eine entspannte und ruhige Vorbereitung in Bezug auf Make-up, Frisur und Brautkleid. Entspannungsübungen und Meditationen sind gute Begleiter, wenn , es darum geht, das eigene Gleichgewicht wiederzuerlangen. Die (kirchliche oder standesamtliche) Trauung zählt zweifellos zu den emotionalsten und schönsten Momenten des Hochzeitstages. Wer das Ja-Wort seiner oder seines Liebsten so intensiv wie möglich wahrnimmt, befindet sich tatsächlich auf der sicheren Seite. Gut ist es auch, wenn sich das frisch vermählte Brautpaar beim folgenden Empfang viel Zeit für die Gäste nimmt. Dabei kann man sowohl von Tisch zu Tisch gehen oder zentral sitzen, sodass die Familienangehörigen, die Freunde und die entfernten Verwandten zu den zwei wichtigsten Personen des Tages kommen. Der Genuss in vollen Zügen muss an allererster Stelle stehen, die Hochzeitsfeier am Abend, das sorgfältig und mit Liebe zum Detail ausgesuchte Hochzeitsmenü und der obligatorische Tanz garantieren einen unvergesslichen Tag, an den sich alle Festteilnehmer immer wieder und allzu gerne zurückerinnern.

Professionelle Hilfe

Wenn die Planung ins Wanken gerät, oder die Zeit des Paares nicht ausreicht, um den wichtigsten Tag des Lebens vorzubereiten kann ein professioneler Hochzeitsplaner oder einen professionelle Hochzeitsplanerin helfen. Hier gibt es Hilfe, wenn es bei bestimmten Punkten drückt, oder die komplette Planung übernommen werden soll. Die örtlichen Hochzeitsplanungsunternehmen stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und orgenisieren gerne den Hochzeitstag mit dem Brautpaar zusammen. Text: Ips/AR. Fotos: Pexels