Trends und Tipps für das perfekte Kleid

Trends und Tipps für das perfekte Kleid

Anzeige

Glänzen am schönsten Tag des Lebens

Trends und Tipps für das perfekte Kleid

Mit dem Brautkleid glänzen und dabei noch modisch sein, das wünscht sich jede Braut. In den örtlichen Brautmodenläden lässt sich für jede das perfekte Kleid finden.

Es ist wie die Nadel im Heuhaufen - wo ist das perfekte Brautkleid für Sie? Das Kleid muss perfekt zum Anlass passen, aber auch zu Ihrem Körpertyp. Denn ungeachtet der Konfektionsgröße soll das Brautkleid ja Ihrer Figur schmeicheln.

Birnenform

Sie haben einen birnenförmigen Körper, wenn Ihre Schultern und Taille schmal, Ihre Hüften breit sind. Mit einem birnenförmigen Körper sollten Sie die Aufmerksamkeit auf Ihren schlanken Oberkörper und Ihre Schultern lenken. Ärmel- und trägerlose Corsagen sind für Sie genau das Richtige, denn sie ziehen den Blick nach oben. Wählen Sie ein Brautkleid, das Ihre schmale Taille betont. Brautkleider mit diesem Schnitt zaubern eine und Ihre Taille statt Ihre Hüften wird betont.

Sanduhr

Üppiger Busen, schmale Taille und breite Hüften? Dann sind Sie sanduhrförmig. Betonen Sie Ihre schmale Taille - ein hautenges Brautkleid mit einem Band oder einem Gürtel Ihre tolle Taille. Ein Meerjungfrau-Kleid, das sich an Ihre Kurven schmiegt und in einem ausufernden Rockteil endet, ist das perfekte Brautkleid für Frauen mit Sanduhrform. Vermeiden Sie locker sitzende Brautkleider, die Sie unvorteilhaft aussehen lassen, wenn die Taille nicht betont wird.

Apfelform

Sie haben eine apfelförmige Figur, wenn Sie breite Schultern, einen stattlichen Busen, eventuell schlanke Beine, einen gewissen Taillenumfang (Bäuchlein), schmale Hüften und einen flachen Po haben. Frauen mit einem apfelförmigen Körper sollten sich auf Hüften und Po konzentrieren und ein Kleid wählen, das ihrem Körper einen harmonischen Ausdruck verleiht. Brautkleider, die den schmalsten Punkt Ihrer Taille betonen, sind für Sie genau das Richtige. Der Rockteil sollte immer weich und leicht A-förmig geschnitten sein.

Leidenschaftliche Brautfashion für selbstbewusste Bräute

in der Saison 2022 vereint sich Romantik mit Elementen der Street-Fashion zu frischen Braut-Styles. Sie sind dafür gemacht zu verführen. Sexy , und raffiniert - aber immer tragbar. Im Fokus stehen weiche fließende Silhouetten, aufregende Spitzen-Layerings, tiefe Ausschnitte und subtile Semi-Transparenzen, die auBergewöhnliche Optiken voller Leichtigkeit entstehen lassen. Zum „Perfekt Match“ wird der , hinreißende Miro-V-Ausschnitt: Bis zur Taille hinunterreichend und gerne in breiten Bordüren-Passen mündend, . unterstreicht er den natürlichen und doch eleganten Charakter. Für schwungvolle Weite im Rock sorgen die duftigen Lieblingsmaterialien Tüll, Glitter-Tüll und Georgette. . Ausdrucksstarke Spitzen und florale Glitzer-Applikationen , verschönern wohlplatziert die Mieder und tauchen ein in die Welt der Boudoirs. Komplettiert wird der Braut-Look durch feine oder blütenreiche Träger sowie lange Illusions-Ärmel. Neben Creme schmeicheln zarte Blush-Töne dem Teint und machen den HochzeitsLook sanft und romantisch. Die femininen Brautkleider können je nach Art der Hochzeit flexibel gestylt werden: pompös-glamourös oder eher leger-schlicht - ganz nach Belieben.

Das perfekte Outfit für das Standesamt

Mit der standesamtlichen Hochzeit wird die Liebe . rechtskräftig besiegelt. Es ist der Startschuss in ein gemeinsames Leben. So ein wichtiger Tag sollte auch mit einem wunderschönen Outfit gefeiert , werden - einem eleganten und stylishen Look, der zur eigenen Persönlichkeit passt! Wagen Sie Neues! Überraschen Sie Ihre Gäste und Ihren Liebsten mit einem außergewöhnlichen Look, der bewusst anders aussieht als der für die kirchliche Trauung. Und wenn Sie zum zweiten Mal heiraten: Es muss nicht das klassische Kostüm sein. Gerade in dieser Saison stehen Ihnen tausendundeine Möglichkeit offen: für einen glanzvollen Auftritt mit Wow-Effekt! In einem EtuiKleid aus ausdrucksstarker Spitze betonen Sie feminin jede Kurve. Feine Transparenz an Dekolleté, Rocksaum und Rücken verleiht dem Modell duftige Leichtigkeit. Einfach zum Verlieben! Sie mögen keine Kleider? Kein Problem! Ein Jumpsuit aus feiner Spitze und Crepe wird Sie überzeugen! Kurvenbetont, mit transparentem Rücken und SpaghettiTrägern macht er solo schon eine gute Figur. (akz-o)